Alles auf Anfang

Nachdem ich am letzten Wochenende meinen T-Tex 600 EFL auf dem Feld gecrasht habe, kam gestern das Kit für den Neuaufbau.
Eines gleich vorweg: ich hatte weniger Zeit geschätzt. Das Ganze hat sich doch etwas hingezogen.

Am Abend zuvor hatte ich mir meinen Arbeitsplatz schon mit allem vorbereitet, so dass es um 17:00 Uhr direkt losgehen konnte.

Beim Zusammenbau des Chassis war ich das erste Mal positiv überrascht. Align hat die Rahmenbefestigung geändert. An der Bodenplatte wurden am hinteren Teil bisher zwei Teile verbaut. Inzwischen besteht die hintere Chassisaufnahme (H60237) nur noch aus einem durchgehenden Teil aus Aluminium, was für noch mehr Stabilität sorgen dürfte.
Um 19:00 Uhr war das Chassis samt Elektronik aufgebaut.

Chassis und Elektronik

Nun ging es daran das Heck aufzubauen. Dabei dann die nächste Überraschung. Das Kit enthält inzwischen die V2 Heckrotorblatthalter (HN6103B) inkl. der neuen Heckrotornabe (H60157B).
Nach weiteren zwei Stunden war die Mechanik bis auf den Rotorkopf aufgebaut. Die Kabel waren in Gewebeschläuche verpackt und verlegt. Dadurch, dass es der zweite Aufbau war, wusste ich bereits, wie ich die Kabel verlegen wollte. Auch die Kabel der vorhandenen Elektronik wurden noch mal angefasst. Nun sind auch die Kabel vom BEC, Regler und Satelliten in Gewebeschläuche verpackt, so dass die Verkabelung einen aufgeräumteren Eindruck macht.

Verkabelung links   Verkabelung rechts

Somit ging es nun an den Rotorkopf, der ordentlich verschraubt, gesichert und eingestellt werden wollte. Die mechanischen Einstellungen waren schnell gemacht. Anschließend waren noch ein paar Punkte im Microbeast anzupassen. Die Einstellungen für die Heckausschläge, Servomittenpunkte für die Taumelscheibe, 0° Pitch sowie kollektiv und zyklischer Pitch und Taumelscheibenbegrenzung mussten korrigiert werden.

Nach 7 Stunden inkl. einer kurzen Pause (man muss ja mal was essen) war der Heli wieder komplett aufgebaut und eingestellt. Einzig die Tenax für die Haube standen heute noch an. Um diese anzuschrauben, mussten die Löcher der Haube erweitert werden. Den Dremel wollte ich gestern Abend dann doch nicht mehr anwerfen. Das wurde dann heute Morgen nachgeholt.

Haube mit Tenax

Das Setup noch mal zusammengefasst:

Microbeast

Setupmenü

A Einbaulage flach
B Taumelscheibenservo-Ansteuerfreq. 200Hz
C Heckservo-Mittenimpuls 1520µs
D Heckservo-Ansteuerfrequenz 333Hz
F Heck-Sensorrichtung normal
H Taumelscheiben-Mischer 120°
I Taumelscheiben-Servolaufrichtung nor | inv | nor
J Einstellen des zyklischen Regelweges rot
K Einstellen des kollektiven Pitch +/- 12°
M Taumelscheiben-Sensorrichtung inv | inv
N Pirouetten-Optimierungsrichtung inv



Parametermenü
Drehregler und Kreiselempfindlichkeit (Potis) auf Werkseinstellung = Mitte

B Steuerverhalten Pro
C Taumelscheiben-Aufbäumkomp. mittel
D Heck-HeadingLock-Anteil mittel
E Knüppel-Totband 2
F Heck-Drehmomentvorsteuerung hoch – normale Richtung
G Zyklisches Ansprechverhalten leicht erhöht
H Pitch Verstärkung (PitchBoost) niedrig


  Gasgerade Drehzahl Kreiselempfindlichkeit
FZ. 1 50% 1700 RPM 90%
FZ. 2 61% 2000 RPM 75%
FZ. 3 67% 2200 RPM 61%

Wiederaufbau T-Rex 600 EFL Pro

[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_01.jpg]3660
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_02.jpg]600
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_03.jpg]510
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_04.jpg]480
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_05.jpg]530
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_06.jpg]500
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_07.jpg]450
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_08.jpg]400
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_09.jpg]430
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_10.jpg]480
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_11.jpg]410
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/wiederaufbau-t-rex-600-efl-pro/thumbs/thumbs_wiederaufbau_t-rex_600_12.jpg]370

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das lange Wochenende auch zum Fliegen einlädt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.