Das Ende eines kurzen Heli-Lebens… (KDS 550-600)

Wo Licht da auch Schatten…oh man, wie tiefsinnig….

…aber in diesem Fall zutreffend. Auf dem genialen Sommertreffen der Bladefreunde in Köln ist es mit dem letzten Akku des Tages passiert. Mein KDS (Erstflug Ostern 2012) hat sein Leben ausgehaucht. Was war passiert?

Bei der 6. Akkuladung des Tages (viele Piloten hatten sich bereits nach Hause verabschiedet) ist der Heli im Steigflug während eines Stalls plötzlich komplett ausgefallen. D.h. Steuerung und Antrieb versagten komplett ihren Dienst. Man schrieb die 4. Flugminute (bei flottem Kunstflug) als noch in der Steigphase in ca. 50-60m Höhe alles still stand. Unschwer sich vorzustellen, was aufgrund der Schwerkraft im Anschluss passierte. Der Heli stürzte nach kurzer Trudelphase senkrecht unangespritzt in den Acker. Der dumpfen Aufprall hallt immer noch in meinen Ohren…..

Schaden? Besser ich erwähne was heil geblieben ist.

Die drei TS-Servos (KDS N680), HZR, Blatthalter, Zentralstück, das FBL-System (muss noch gecheckt werden), der Riemen, der Heckrotor, die Längs- und Querfinne. Ansonsten würde ich die Geschichte als Totalverlust abhaken.

Das ich sowohl den Antriebs- sowie den Empfängerlipo entsorgt habe, versteht sich aufgrund der Stauchung um 50% von selbst. Die total zerstörten 600er Spinblades bohren ein weiteres Loch in meine arme Pilotenseele….

Der Grund? Es bleiben 2 Möglichkeiten:

  1. Der Heli ist in den Failsave gegangen
  2. Der Stecker (Kabel) des Emfängerakkus hat sich aus der verbauten BNC-Steckverbindung gelöst. Diese Variante halte ich nach eingehender Untersuchung für sehr wahrscheinlich, da leider das Kabel so locker war, dass es mit dem Aurorad in Berührung gekommen sein könnte.

Was nun? Ein neues Kit muss her, denn der Heli fliegt so klasse, dass ich ihn wiederhaben will! Also neu aufbauen und weiterfliegen, denn: Wir sind Helimanisten!!

Das Ende eines kurzen Heli-Lebens (KDS 550-600)

[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_imag0270.jpg]11750
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_imag0269.jpg]4250
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5898.jpg]3120
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5897.jpg]2180
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5896.jpg]2050
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5895.jpg]1440
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5894.jpg]2200
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5893.jpg]2240
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5892.jpg]2030
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5891.jpg]1790
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5890.jpg]1530
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5889.jpg]1510
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5888.jpg]1280
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5887.jpg]1520
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5886.jpg]1390
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5884.jpg]1350
[img src=https://helimanie.de/wp-content/flagallery/das-ende-eines-kurzen-heli-lebens-kds-550-600/thumbs/thumbs_cimg5883.jpg]1460

8 Antworten auf Das Ende eines kurzen Heli-Lebens… (KDS 550-600)

  1. Oh Mensch Gerolf,als ich das heute Früh lesen musste wurde mir ganz anders.
    Ich hoffe das Du bald wieder einen KDS in der größe in der Luft hast,denn es macht Spaß
    euch beim rumtoben zu zu schauen.
    Hat mich riesig gefreut euch 3 kennen zu lernen.
    Kopf hoch.

  2. Hi Gerlof, wie schon im Forum geschrieben tut es mir echt leid. Also Kopf hoch und weiter machen denn das nächst treffen ist nicht mehr weit weg 😉

    Muss aber noch anfügen das es mich gefreut hat euch kennen gelernt zu haben, ihr seit eine tolle Truppe.

    Good Luck

    Micha

  3. Hallo Gerolf,
    schließe mich natürlich an: alles Gute für den Neubau!

    Einige Fotos erinnern mich an meinen Absturz vor einer Woche mit dem 550. Den Ring aus der TS hat es bei mir auch rausgeschlagen (habe ihn sorgfältig rein gedrückt und fliegt wieder seit 15 Akkus, werde aber wohl tauschen da sie eh seit Beginn etwas schwergängig an einer Stelle ist).
    Mein KDS Stock Regler ist auch abgebrannt (Minuskabel rausgerissen und weggeschmort).
    Rahmen zum Glück bei mir heil geblieben, ausser die vordere Kufenbügelhalterung hat es übel rausgerissen (nun blöd die Halterung zu montieren mit Distanzstange).
    Meine Servos haben auch überlebt (scheinen was auszuhalten die N680).

    Kannst du das KDS UBEC ausschließen als Ursache?
    Irgendwie vertraue ich dem Ding noch immer nicht so ganz. Hatte zwar seit 130 Akkus kein Problem damit, aber die Stromschwankungen sind schon groß.
    Ich fliege jetzt mit 6V (N690 mit Diode auf 5,1V gesenkt), und da kommen in der Spektrum Telemetrie Werte von 4,4 bis 7,5V raus.

    Seit dem Crash fliege ich den 550 auch mit dem 600er Heckrohr und 600er Blättern.

    Wirst du zu einem 550 oder zum 600 greifen?

    Alles Gute
    Christian

  4. Hallo Gerolf!

    Ist immer schlimm wenn so was passiert. Aber ich rede mir dann immer ein, dass das Aufbauen genau so viel Spaß macht wie das Fliegen. Wenn nur die Ersatzteilkosten und die Wartezeit nicht wären …

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Österreich
    Roland

  5. Pingback: Helimanie on Tour: Bladefreunde Sommertreffen 2012 in Köln | Helimanie

  6. Pingback: Die Saison geht zu Ende… | Helimanie

  7. Hallo Gerolf,

    auch von mir herzliches Beileid. Zwar etwas spät, aber besser spät als nie 🙂
    Ich hatte mich mit meinem 450 Quiet mal verknüppelt und er ist aus 10 Meter fast senkrecht auf Asphalt gekracht. Ein kaputter Akku und 50EUR für Ersatzteile.
    Von daher, Kopf hoch!

    P.S.: Hast du deinen 550 mittlerweile wieder aufgebaut?

  8. Hallo und danke für Dein Mitgefühl,

    der 550er war nicht mehr zu retten. Selbst der Regler, Motor und alle großen Carbonchassisteile sind Schrott. Die Summe der Einzelteile würde den Kitpreis übersteigen.
    Daher wird in 2013 ein 700er aufgebaut und derzeit zunächst weiter mit einem Rex 550 (Stretch 600) herumgeturnt 😉

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.