600er Rotorblätter – Die Qual der Wahl

Mit meinem T-Rex ging bei mir die Frage los: welche Rotorblätter soll ich nur nehmen? Eine Frage, die sich wohl nur durch testen beantworten lässt.

Angefangen habe ich mit den Align 3G Blättern aus der Combo. Mit diesen war ich auch immer sehr zufrieden. Sie sind im Flug sehr stabil, haben einen guten Klang und reagieren auf Pitch sehr ausgeglichen. So habe ich sie auch nach dem ersten Crash wieder gekauft.

Nach dem Zweiten habe ich sie aber bei meinen Stammhändlern nicht bekommen, so dass ich auf Spinblades gewechselt bin. Hier bot es sich an gleich die neue Version zu kaufen. Allerdings habe ich direkt beim ersten Flug gemerkt, dass ich kein Freund dieser Blätter werde. Viele lieben sie, ich mag sie gar nicht. Angefangen beim nervigen Zwitschern bis hin zum sehr digitalen Verhalten. Gerade bei mehreren Flips nacheinander habe ich nie den richtigen Punkt für den Pitchwechsel gefunden. Für mich waren die 10 Flüge mit diesen Blättern eher eine Qual als Freude.
Im Vorfeld hatte ich öfter von einem erhöhten Verbrauch gehört, den ich allerdings nicht bestätigen kann.

Vor ein paar Wochen kam Gerolf mit den neuen FBL Blättern von KDS um die Ecke, die ich ebenfalls testen durfte. Auch wenn ich mit KDS bisher sehr zufrieden bin, war ich bei den Blättern doch eher etwas skeptisch. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Die Blätter sind sehr gutmütig zu fliegen und kommen den Align doch sehr nahe. Für den Preis eine echte Alternative.

Nun mussten die Spinblades definitiv ausgetauscht werden und so kam mir wieder der Gedanke an die Edge. Wenn so viele Leute von diesen Blättern überzeugt sind, muss ja was dran sein. Bisher hatte mich immer der Preis abgeschreckt, aber ich hatte auch keine Liust mehr auf Experimente. Also bestellt und heute getestet. Tatsächlich war ich vom ersten Abheben völlig begeistert. Der Heli liegt satt in der Luft, die Rotorblätter haben eine tollen Sound ohne unnötig laut zu sein. Mit dem Ansprechverhalten war ich ebenfalls sehr zufrieden.

Zu allen Blättern kann ich sagen, dass sie alle einwandfrei verarbeitet und im Set gut ausgewuchtet waren. So kann ich bei keinem Satz Rotorblätter sagen, dass sie schlecht sind. Zudem zeigt dieser Vergleich auch nur meinen subjektiven Eindruck. Nach meiner Erfahrung hängt es stark vom Flugstil ab, welche Blätter die Richtigen sind.

Eine Antwort auf 600er Rotorblätter – Die Qual der Wahl

  1. Ich finde die Blattschmied auch sehr schön, gut zu fliegen und diverse tolle Designs und für so ein hochwertiges Blatt stimmt der Preis !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.